Monheimer Voltis.de

AKTUELLE INFOS

15./16.6. Stadtfest Monheim

15.6. JT Hamminkeln


Herzlich Willkommen!


Sommerlich in Lobberich
Am ersten Juni-Tag sind zwei Teams in Nettetal-Lobberich gestartet. Morgens durfte Bijou das L-Team durch die Pflicht tragen und machte seinen Job bravourös gut. Vorbenotet mit einer 5,2 konnte es weiter gehen. Nach einer Frühstückspause ging es dann zur Vorbereitung für die Kür und die sollte durch den strahlend blauen Himmel und die langsam steigenden Temperaturen kurz und knackig ausfallen. Und der Plan ging auf: Bijou war auf Punkt bereit und lief unter seinen Mädels tadellos durch. Das Team turnte die neu umgestellte Kür nahezu fehlerfrei und freute sich zurecht über den 3. Platz mit einer 5,3 bei einem recht großen Starterfeld von 8 Gruppen!

Mittags durfte dann Pferd Nummer 2 die große Halle des ausrichtenden Vereins kennenlernen. Faye, die bis dahin noch in der Box auf ihre Voltigierer wartete, lief brav und die jungen Voltigierer zeigten ihr Können. Die Trainerinnen Leandra, Marie und Jenny waren sehr stolz auf die Jungs und Mädels, die mit Platz 2 von 6 belohnt wurden. Auch dazu kann man nur gratulieren!
Von Sonnenbrand bis kalter Dusche
In Düsseldorf-Eller standen zwei Turniertage an, am Samstag startete Marie wieder im Wettbewerb der Nachwuchs-Einzelvoltigierer für die Qualifikation in der Junior Trophy. Die Sonne schien und die Vorbereitung lief sehr gut. Doch mit der Zeit wurde es zunehmend warm und wir lechzten nach der Kühle und dem Schatten in der Reithalle. Auch dort war Bijou gut drauf und trug Marie sehr konstant durch die Prüfung. Sie erturnte sich einen tollen dritten Platz mit ihrer Kür zur Musik "Stand by me". Damit ist die Qualifikation zum Finale geschafft - und nicht nur gut sondern auf einem fabelhaften zweiten Platz! Herzlichen Glückwunsch!
Ähnlich schwül und warm ging es am Sonntag weiter, als die L-Gruppe ihren ersten LP-Start hatte. Für die Pflicht war Bijou auf den Punkt vorbereitet und die Mädels der 1. Mannschaft erturnten Noten bis 7,5! Dann folgte die Pause bis zur Kür, die alle etwas träge machte - vor allem Bijou half dann auch die kalte Dusche, die vom Himmel kam nicht sonderlich. Er lief die Kür aber brav durch und die Gruppe kam auf Platz 4, ein richtig guter Start in die Saison :-)
Kaltes Wasser in Drolshagen
Am Muttertag-Wochenende hieß es nur Mut für die Jungtrainer, denn Freitag Abend musste Nadine ins Krankenhaus und es war schnell klar, dass sie dort übers Wochenende bleiben musste. Deshalb galt es für Leonie, Luisa, Ylva, Verena und die Kids zu überlegen, fahren wir das erste mal ganz allein zum Turnier? - Mit super Rückendeckung der Eltern, einem "nur Mut" von Nadine und der Hilfe von Leandra und Katharina, fiel das Urteil positiver aus.
Also ging es am Sonntag mit Sack und Pack nach Drolshagen, immer der Aufgabe entgegen: wir schaffen das! Nach anfänglicher Nervosität stellte sich aber doch die gewohnte Routine ein und beide Gruppen und das Trainerteam meisterten ihre Aufgabe super! Für die Sugar Gruppe reichte es abermals zu Platz 6, aber einer deutlichen Verbesserung der Noten zum letzten Turnier. Die Schritt-Galopp-Gruppe startetE das erste Mal in neuer Zusammensetzung. Sie bemerkte zwar, dass noch ein paar Absprachen nicht genau sind, aber der Weg genau der richtige ist. Mit einer guten Wertnote, dem dritten Platz und der Erkenntnis, dass sie das beste Voltipferd der Welt haben, ging es mit glücklichen Mienen nach Hause.
Wir sind sehr stolz auf das junge Trainer-Team, das sich dieser Aufgabe super gestellt hat und sie noch besser gemeistert haben. Außerdem sind wir sehr stolz auf den Zusammenhalt, denn als es hieß einer ist krank meldeten sich direkt fünf der anderen Trainer, die ihre Hilfe angeboten haben. Läuft bei uns ;-)


Wieder eiskalt in Köln
Kaum vorstellbar, dass wir Mitte April auf dem Turnier in Köln bei 2° C gefroren haben - genau wie im letzten Jahr. Tatsächlich lief die Vorbereitung super und Marie war in Top-Form. Nach der guten Pflicht huschte allerdings etwas an der Prüfungshalle durchs Gebüsch, das Bijou dermaßen beunruhigte, dass er in der Kür wirklich nicht gut lief. Marie turnte trotzdem souverän ihre Kür und hatte nur wenige Wackler. Die hohen Noten in der Ausführung bewiesen es. Es reichte dann für einen guten 2. Platz und eine sehr gute Wertnote. Wir freuen uns aufs Turnier in Düsseldorf!

Saison rollt los
Auf dem WBO-Tag in Duisburg kommt die Saison so langsam ins Rollen. Die L-Gruppe konnte am frühen Morgen ihre Pflicht bewerten lassen, landete auf dem 2. Platz und fuhr mit dem Gefühl nach Hause im Training noch etwas Gas geben zu müssen bevor es in Eller ernst wird. Später am Vormittag startete die 8. Mannschaft mit Sugar. Nachdem letztes Jahr die Gruppe ordentlich durchgewürfelt wurde, haben wir uns diesen Samstag morgen aufgemacht, diese neue Konstellation auf Herz und Nieren zu testen. Die kleinen Mäuse im Alter zwischen 6-9 waren mächtig aufgeregt und auch die Trainer waren deutlich nervös vor dem ersten offiziellen Auftritt des Jahres. Am Ende reichte für einen soliden 6. Platz im Mittelfeld, viele Erkenntnisse und vor Allem die Gewissheit, dass wir uns sehr auf die kommenden Turniere freuen und die Kinder super motiviert sind.

Far away in Rhede
Noch im März hat die E-Gruppe ihr erstes Turnier anvisiert und zwar im weit entfernten Rhede. Für manche war es ein weiteres Turnier von vielen, für andere das allererste und das gleich im Galopp. Wie bei den höheren Leistungsmannschaften starten auch die E-Gruppen bereits mit Kür und Pflicht im Galopp. Unter den Übungen sind auch schon einige Elemente, die einige Übung erfordern. Die Gruppe hat seit Anfang des Jahres an ihrer Kür gearbeitet und sich stetig verbessert. Auf dem Turnier kommt aber noch der Faktor Aufregung hinzu welchen man nur durch Erfahrung aufwiegen kann und genau diese sammelt die Truppe noch. Die Pflicht zeigte die Mannschaft auf einer beinahe schon routinierten Faye und in der Kür gab es keine groben Patzer. Platziert wurde die Gruppe auf Platz 3 und trainiert nun fleißig für den nächsten Start im Mai.

Equitana gerockt!
Der Auftakt ist mehr als gelungen! Marie ist mit Leandra zum Movie-Turnier in Essen auf der Weltmesse des Pferdesports aufgebrochen, das als erstes von drei Turnieren zur diesjährigen Junior-Trophy zählt. Zur Pflicht und Kür auf dem galoppierenden Holzpferd musste noch eine Turnbahn bewältigt werden und das hat Marie selbst als "Es war super!" beschrieben. Mit ihrem 1. Platz sammelte sie wertvolle Punkte und hat einen gelungenen Saison-Auftakt hingelegt! Die nächste Station ist in knapp einem Monat in Köln - diesmal mit Bijou.

Abzeichenabnahme gelungen!
In den ersten beiden Monaten des Jahres liefen Lehrgänge für die Abzeichenabnahme am 23. Februar. Es sollten der Basispass (die Grundlage im Pferdesport), Longierabzeichen und Voltigierabzeichen abgelegt werden. Die Reiter und Voltigierer haben über viele Wochen geübt, gelernt und sich auf den Prüfungstag vorbereitet. Dieser war schlussendlich sehr aufregend, denn die Spannung übertrug sich auch auf die Pferde. Am Ende jedoch haben alle 15 Teilnehmer den Basispassen bestanden, 3 neue Longenführer wurden mit dem LA 5 ausgezeichnet, aus dem 1. Team wurden von 4 Voltigierern das VA 4 abgelegt und von zweien sogar das VA 3. Besonders hervorzuheben sind die Theorienoten bei den Voltigierabzeichen, die sich häufig bei 8,0 lagen. Wir gratulieren allen Anwärtern und bedanken uns nochmal bei den Richtern Karin Pudor und Uschi Schmermbeck!

Anmeldungen für den Kinderkarnevalszug

Das Jahr startet in der Turnhalle
Wie schon in den letzten Jahren, beginnt auch 2019 für die Gruppen mit Turnhallentraining. Die jeweiligen Zeiten sind mit den Trainern abgesprochen, jeweils samstags in der Turnhalle der Astrid-Lingren-Schule. Highlight diesmal: am 2.2. leihen wir für einen Tag ein Movie aus!