Monheimer Voltis.de

Voltigieren...

Was ist das?

Voltigieren ist Turnen am und natürlich auf dem galoppierenden Pferd.

Ziel ist es zwar alle Übungen im Galopp auszuführen - aber keine Angst - zunächst werden recht einfache und schnell zu erlernende Übungen im Schritt geübt um das Vertrauen zum Pferd aufzubauen und die Bewegungsvielfalt kennenzulernen. Die motorischen Fähigkeiten der Kinder werden durch den "lebenden Untergrund" sehr gut geschult.

Wie wird voltigiert?

Voltigiert wird in Gruppen mit 8 - 10 Voltigierern, die meist unterschiedlich alt aber ungefähr alle den gleichen Leistungsstand haben. Dies fördert den sozialen Kontakt und Umgang zwischen den Kindern
Dazu gehört ein Longenführer dessen Aufgabe es ist das Pferd in Schritt, Trab und Galopp an der Longe auf einem Zirkel laufen zu lassen, sowie 1 bis 3 Helfer.
Vor Beginn einer Stunde muss das Pferd erst einmal geputzt werden damit die Voltigierausrüstung drauf kann. Anschließend geht das Pferd Schritt und die Kinder fangen an sich warum zu machen - sie machen Laufspiele. Wenn im Galopp geturnt werden soll wird das Pferd anschließend noch im Trab und Galopp gelöst - währenddessen machen die Kinder Gymnastik. Wenn alle Sportler warm sind gehts aufs Pferd: je nach der Entscheidung des Trainers werden Übungen auf dem Pferd erst im Schritt und später im Trab und Galopp geturnt. Die Hilfstrainer machen in der Zeit zwischen den Runden Gymnastik mit den Kindern und Übungen auf dem Holzpferd. Je nach Schweirigkeitsgrad der Übungen kann es mal auch nur zu 2-3 Runden während einer Stunde auf dem Pferd kommen. Die Abschlussrunde soll Kinder und Pferd noch einmal entspannen. Am Schluss ziehen die Kinder sich um, das Pferd wird versorgt und in den Stall gebracht. Man muss zusätzlich zur Übungszeit auch mind. 20 Minuten vor und nach der Stunde fürs Pferd einplanen!

Wie oft wird voltigiert?

Im Anfängerbereich findet eine Voltigierstunde pro Woche statt. Eine Leistungsgruppe hat mind. 2x pro Woche Training. Das Gruppenvoltigieren ist auch ein Wettkampfsport.

Auf wem wird voltigiert?

Unsere Voltigierpferde sind von uns ausgebildet und werden tlw. seit einigen Jahren im Voltigierunterricht eingesetzt. Die Ausbilder und Longenführer kennen die Pferde seit langem und bringen den Kindern neben dem eigentlichen Voltigieren auch einiges über Pferde an sich bei: seine Bedürfnisse, seine Pflege, sein Verhalten in bestimmten Situationen uvm.

Was braucht man zum Voltigieren?

Man braucht eine enge Gymnastikhose, Gymnastikschläppchen und einen engen Pullover oder ein T-Shirt (je nach Wetter/Temperaturen ohne  Knöpfe oder Reisverschluss). Vor und nach dem Training ist festes Schuhwerk ein Muss. An besonders kalten Tagen sollte man eine warme Hose und Jacke zum Drüberziehen dabei haben und die Turnschuhe dürfen zum Aufwärmen an bleiben. Getränke dürfen mitgebracht werden, um sich nach dem Training zu erfrischen. Gegessen wird zu Hause - außer an Geburtstagen :-)

Schmuck sollte abgenommen werden oder ggf. zugeklebt werden. Lange Haare sollten zusammengebunden werden. Festes Schuhwerk für den Stall anziehen. Immer bei den Trainern an- und abmelden.